TAGESMÜTTER STEIERMARK
Keesgasse 10/I, 8010 Graz

Kontakt

Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März

Meine Arbeit mit Luna

„Vielfalt zum Blühen“ bringen lautet unser Motto. Und diese Vielfalt wird mir jeden Tag aufs Neue bewusst, wenn ich mit meinen Tageskindern arbeite. Eines dieser Tageskinder ist ein ganz besonderes Kind: Luna. Eine Laune der Natur hat ihr das Chromosom Nummer 21 dreimal statt zweimal mitgegeben.

Als Luna vor dreieinhalb Jahren im Alter von 20 Monaten in meine Gruppe kam, war ich zunächst etwas unsicher, wie sich das auf die tägliche Arbeit auswirken wird. Schnell war aber klar, dass Luna eine charakterstarke junge Dame ist, die sehr viel in die Gruppe einbringt. Luna ist nicht nur überaus ordnungsliebend, sondern insbesondere auch sehr empathisch. Sie bemerkt ganz schnell, wenn es anderen Kindern nicht gut geht.
Zu Beginn unserer gemeinsamen Zeit begann Luna immer zu weinen, wenn ein anderes Kind offensichtlich traurig war. Mittlerweile ist auch Luna gereift und reagiert anders. Sie bemüht sich dann, ihrem Freund oder ihrer Freundin aktiv zu helfen.
Dies konnte ich oft bei Alltagsproblemen wie beim Essen oder beim An- und Ausziehen beobachten. Damit kann Luna motorische oder sprachliche Defizite locker wettmachen. Sie ist in der Gruppe bestens integriert und hat sich in den dreieinhalb Jahren sogar zu einer Art Gruppenleaderin entwickelt. In Kürze wird Luna den nächsten für sie wichtigen Schritt machen und in den Kindergarten wechseln.
Mir wird sie fehlen.

Rita Sulzgruber, Tagesmutter in Graz


zurück

Der Lehrgang in Kalsdorf feierte den Abschluss

„Waldpädagogik“, „Montessori“, „Musikalische Früherziehung“,...

mehr
Abschluss der Ausbildung in Gleisdorf

Der Start war Anfang November, der Abschluss nun Ende Mai – dazwischen liegen für 17...

mehr
genau jetzt
Emma erzählt mir ganz aufgeregt von der Geburtstagsparty ihrer Freundin Lilly ...